Jugend

Einer von zwölf Stützpunkten des Kletterfachverbands Bayern

Zwölf Stützpunkte hat der Kletterfachverband Bayern eingerichtet - einer davon ist der Kletterkader in Berchtesgaden. Bernhard Wolf, Korbinian Rieser und Tobias Ebner trainieren eine Gruppe junger engagierter Sportler, die allesamt enormen Spaß am Klettern haben und sich immer wieder darüber freuen können, ein nächstes Ziel erreicht zu haben. Meist ist die Rede vom "Kletterteam Berchtesgaden", worunter aber nicht nur der Kader, sondern auch die Talentgruppe und der Vorkader zusammengefasst wird.

Freude am leistungsorientierten Sport steht im Vordergrund

Im Stützpunkt-Kader sind jugendliche Talente der Region, also nicht nur der Sektion Berchtesgaden, zusammengefasst und trainieren einmal in der Woche, und zwar montags, gemeinsam. Die Trainer erwarten, dass ihre Schützlinge bereit sind, weitere zwei- bis dreimal pro Woche zielorientiert zu trainieren. Ob die Jugendlichen an Wettkämpfen teilnehmen, ist ihnen freigestellt, im Vordergrund steht die Freude am leistungsorientierten Sport Die Kadermitgliedschaft bildet damit also den Rahmen, dass die Mitglieder ihre Klettertalente engagiert ausbauen können.

Vielfältiges Training, das auch nach Jahreszeit variiert

Das Training in unserem Stützpunkt Kader ist sehr vielfältig: Während im Winter das Bouldern in der Halle fokussiert wird, geht es im Sommer an den Felsen, wenn es nur irgendwie geht. Die Kletterareale in der Aschau, beim Sieglstein, am Barmstein, im Endstal und auch im Blauseis ermöglichen, eine Vielfalt von Routen ohne lange Anfahrtswege zu finden. Die Trainer führen ihre Schützlinge langsam an das Klettern am Felsen, wo sich die Kids die Routen selber erarbeiten müssen und die Absicherung oft kniffliger ist, heran. Im Herbst liegt dann ein Schwerpunkt auf dem Aufbautraining - schließlich sind körperliche Fitness und klettertechnisches Krafttraining die Voraussetzung für Erfolge beim Klettern und eine Grundvoraussetzung, um die Belastungen gut bewältigen zu können.

Oberstes Leitmotiv: Ausbildung zum mündigen Sportler

Je älter die Kinder werden, desto mehr Verantwortung übernehmen sie für ihren eigenen Trainingsprozess. Die Trainer geben ihnen Trainingsleitfäden und setzen Schwerpunkte - mal aufs Bouldern, mal aufs Seilklettern. Doch erwarten sie von den Jugendlichen zunehmend, dass diese lernen, ihre eigenen Ressourcen und Entwicklungsmöglichkeiten einzuschätzen. Die Erziehung zum mündigen Sportler ist das übergreifende Ziel des Jugendtrainings.

Probetraining auf Anfrage

Interessenten, die Sichern und Klettern im Vorstieg beherrschen und Kletterrouten m Schwierigkeitsbereich 6 c bis 7a b, dürfen sich zwecks eines Probetrainings an Bernhard Wolf (Kontaktformular)  wenden.

 

Einige nette Bildergalerien von Aktivitäten des Kletterteam Berchtesgaden finden sich auch hier.

In diesem Film kommen die Kletterkids - und auch ihre Trainer - selbst zu Wort.

Deutscher Alpenverein Sektion Berchtesgaden

Watzmannstraße 4     
D-83483 Bischofswiesen
Tel.: +49(0)8652-9764611
Fax: +49(0)8652-9764629
28.jpg

Partnerbetriebe: