Auf das Filzmooshörndl

Um 7 Uhr morgens machten wir uns zu viert auf den Weg ins Großarltal. Eine Überaschung erwartete uns am Parkplatz "Grund" - nur fünf Autos waren vor uns da. So konnten wir uns ziemlich alleine auf den Weg zur Filzmoosalm machen

Nach einer kurzen Pause an der Alm gings weiter zum Filzmooshörndl. Am Gipfel angekommen genossen wir das wunderschöne Panorama - nur richtig warm wurde uns dabei nicht. Nun kam die Abfahrt - wir entschieden uns den Gipfelhang direkt in Richtung Filzmoosalm zu nehmen und fanden ein wahres Labyrinth aus unterschiedlichen Schneearten vor. Von tiefem Pulver, über harte Schneeflächen, bis zum Bruchharsch – alles war geboten und voller Körpereinsatz gefordert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück an der Filzmoosalm fellten wir nochmals an, um noch den Losbühel mitzunehmen. Auf dem Gipfel angekommen machten wir nur kurz Pause - die Losbühelalm rief schon nach uns. Auch hier war die Abfahrt sehr durchwachsen, aber je näher wir der Alm kamen, desto besser wurde der Schnee.n der Alm genossen wir unsere die wohlverdiente Brotzeit in der Sonne.

Frisch gestärkt machten wir uns an die letzte Abfahrt - und hatten Glück, konnten wir doch unsere letzten Schwünge in herrlichem Pulverschnee machen.
Alles in Allem ein glungener Tourentag.

 

Deutscher Alpenverein Sektion Berchtesgaden

Watzmannstraße 4     
D-83483 Bischofswiesen
Tel.: +49(0)8652-9764611
Fax: +49(0)8652-9764629
01.jpg

Partnerbetriebe: