Aktuelle Meldungen S+K

Magdalena Zechmeister holt den 2. Platz in Coburg und im Gesamt-Bayern Cup

Die Kletter-Wettkampf-Saison neigt sich dem Ende zu: Zum letzten Wettbewerb um den Bayerischen Jugendcup, der am vorletzten Juli-Wochenende in Coburg stattfand, reisten Magdalena Zechmeister, Sina und Merle Brust sowie Anna-Lena Lenz – zusammen mit ihrem Kader-Trainer Bernhard Wolf und dessen Frau Alexandra. Zurück kamen sie mit guten Platzierungen und jede Menge wertvoller Wettkampf-Erfahrung: Magdalena Zechmeister holte den zweiten Platz bei der weiblichen Jugend B, Sina Brust kam an die 9. Stelle der gleichen Altersklasse. Merle Brust schaffte es bei der C-Jugend ebenfalls ins Finale und erreichte den 10. Platz. Anna-Lena Lenz war zum ersten Mal zu einem Wettkampf mitgereist und erkämpfte sich gleich Platz 18 in der Jugend C.

Beide Quali-Routen top geklettert, im Finale nur einen Griff hinter der Siegerin

Bei dem gut organsierten, familiären Wettkampf in Coburg zeigte Magdalena Zechmeister eine tolle Leistung: Als eine der wenigen kletterte sie beiden Routen der Qualifikation bis ganz nach oben, als „top“, wie die Kletterer sagen. Im Finale schaffte die Siegerin Lisa Pollinger nur einen einzigen Griff mehr. „Magdalena ist zügig hineingekommen in die Finalroute, hat die Stellen gut gesehen und hat einen guten Rhythmus gefunden“, lobt Kadertrainer Bernhard Wolf. Er ist stolz darauf, dass Magdalena insgesamt so eine gute Saison gemeistert hat: Im Bayern Cup erreichte sie den 2. Platz, hinter der sehr dominanten Frederike Fell, die in Coburg nicht angetreten war, aber bereits vorher als Gesamt-Siegerin feststand.

Allesamt gute Leistungen bei anspruchsvollen Routen

Die Routen in Coburg wurden zum Teil als spektakulär gerühmt – verantwortlich dafür zeigte sich Stefan Hallinger, der Hallenchef unserer Kletterhalle. Er war als Routenbauer von den Coburgern engagiert worden und begeisterte die Kenner der Kletterszene vor allen mit seinen Finalrouten. Merle Brust, die insgesamt eine sehr gute Leistung zeigte, wurde allerdings eine seiner Längenzüge zum Verhängnis. „Nächstes Jahr wird sie nicht mehr zu den Kleineren zählen, dann meistert sie diese Schwierigkeiten auch noch“, zeigte sich Bernhard Wolf zuversichtlich. Sina und Merle Brust erreichten nicht nur im Coburger Wettkampf, sondern auch im Bayerischen Jugendcup den 9. respektive den 10. Platz ihrer Altersklasse. „Vor allem, wenn man bedenkt, dass das Niveau der bayerischen Wettkämpfe nicht weit von dem der deutschen Serie entfernt ist, sind dies beachtliche Ergebnisse“, resümiert der Kadertrainer.


Siegerehrung Bayerischer Jugendcup, Jugend B: 2. Platz für Magdalena Zechmeister (links); Gruppenfoto vor dem Diebesloch (v.l.: Anna-Lena Lenz, Sina Brust, Merle Brust, Magdalena Zechmeister mit ihrem Trainer Bernhard Wolf)

Klettererlebnisse in der Roten Wand und dem Diebesloch

Dass Coburg im Norden der Fränkischen Schweiz, dem Top-Klettergebiet in Deutschland liegt, nutzten die vier Kletterer und ihre Trainer gleich aus: Sie verbrachten den Sonntag auf Kletterrouten im Kleinziegenfelder Tal an der Roten Wand und im Diebesloch, wobei sie fanden, dass letzteres seinem Namen alle Ehre machte, weil der Zustieg sehr feucht und schlammig war. Aber sie genossen es dennoch, den Tag noch für einige schöne Felsrouten nutzen zu können.

Bemerkenswerte Fortschritte im Felsklettern

Trainer Bernhard Wolf findet ohnehin, dass die Erfolge bei den Kletterwettkämpfen nicht alles sind: Für ihn ist das Felsklettern ein sehr wichtiger Part seines Trainings und er freut sich sehr über die Fortschritte, die seine Zöglinge dort erreichten: Die erst 13-jährige Sina Brust schaffte ihre erste 9-minus-Route, die „Nimm mi wie i bin“ am Kleinen Barmstein. Manuel Pappert, 16 Jahre alt, kletterte in diesem Sommer gleich mehrere 9-er-Routen an den Barmsteinen.

Deutscher Alpenverein Sektion Berchtesgaden

Watzmannstraße 4     
D-83483 Bischofswiesen
Tel.: +49(0)8652-9764611
Fax: +49(0)8652-9764629

Partnerbetriebe: